Willkommen    Geschichte    Antoniuskapelle    Vereine    Bürgerhaus    Kindergarten    Veranstaltungen    News    Impressionen     Alte Fotos    Impressum    
Dorfchronik
      Peter Sasowski         Luftaufnahmen
  Hausnamen in Hohn und Kolvenbach und ihre Bedeutung

 

Hausnamen in Hohn und Kolvenbach und ihre Bedeutung

von Willibald Kolvenbach aus Hohn

 

Hohn Karpfenstr. 42

 

Hausname: Halfes

Hohn, Karpfenstraße 42

Im Haus Halfes" (heute Karpfenstraße 42) wohnten Peter und Anna Maria Lorbach geb. Kastenholz.

Halfes kommt von Hälfe. Ein Hälfe war der Verwalter eines Gutes, der für seine Dienste die Hälfte des Ertrages erhielt. Man nennt ihn deshalb auch Halfmann.

Der in der Mitte des 17. Jahrhunderts von den M
ünstereifeler Jesuiten rechts neben der St. Antonius-Kapelle in Kolvenbach errichtete Antoniushof besaß großen Landbesitz entlang des Bouderather Baches. Bis 1793 werden mehrere Halfen aus Hohn genannt, u.a. ein Bertram Lorbach.

Es liegt nahe, dass das Haus eines Halfen den Hausnamen Halfes" erhält.

 

 

zurück zu "Hausnamen"