Willkommen    Geschichte    Antoniuskapelle    Vereine    Bürgerhaus    Kindergarten    Veranstaltungen    News    Impressionen     Alte Fotos    Impressum    
Dorfchronik
      Peter Sasowski         Luftaufnahmen
  Hausnamen in Hohn und Kolvenbach und ihre Bedeutung

 

Hausnamen in Hohn und Kolvenbach und ihre Bedeutung

von Willibald Kolvenbach aus Hohn

 

Hohn Karpfenstraße 33 (besteht heute nicht mehr)

 

Hausname: Schneggesch

besteht heute nicht mehr



Unterhalb von Jerretz" (Karpfenstraße 35) stand bis in die 1960er Jahre das Stammhaus der Familie Lorbach. Es wurde zuletzt von Karl Josef und Maria Ohlert geb. Lorbach bewohnt. Nach dem Tod von Maria Ohlert (1947) war das Haus bis zum Abriss noch einige Jahre vermietet.
Die Ur-Ur-Urgro
ßeltern von Jakob Lorbach waren Johann und Gertrud Lorbach geb. Dederichs (oo 1777). Die älteste Tochter, Anna Maria Lorbach (*16.10.1777, +13.1.1826) heiratete 1806 den Schneider Johann Müller aus Friesheim (*25.12.1770, + nach 1822). Johann Müller übte seinen Beruf einige Jahre im Haus der Schwiegereltern aus. Wenn im Haus ein Schneider (Schnegge) wohnt, bietet sich der Hausname Schneggesch" an.

                                                                                                                                                                                                                    

zurück zu "Hausnamen"